Koifutter

pondware Pure Koifutter sind Alleinfutter, die den täglichen Bedarf des Koi über die gesamte Saison vollständig abdecken. Starkes Wachstum und klares Wasser werden durch eine ausgezeichnete Futterverwertung erreicht. Der Futterbedarf ist deshalb geringer und das Preis/Leistungsverhältnis von pondware Pure wird noch attraktiver. Dies bleibt nicht unentdeckt: pondware Pure war bei einer Umfrage im Koiforum koi-live das beliebteste Koifutter (Stand: Januar 2022).

Mit der Entwicklung und Produktion von pondware Pure in Deutschland stellen wir eine gleichbleibende hohe Qualität und kurze Lieferwege sicher. Hauptbestandteil unserer Futtermittel ist LT-Fischmehl, das besonders schonend verarbeitet wird und reich an natürlichem Protein ist. Auf überflüssige Füll- und Lockstoffe verzichten wir ausdrücklich – ebenso auf krebserregendes BHT als zusätzliches Antioxidans.

Wie lange ist Koifutter haltbar?
Koifutter ist je nach Zutaten und Lagerung rund 6 bis 24 Monate haltbar. pondware Pure ist ab Werk 24 Monate haltbar und wird mehrmals im Jahr frisch in Deutschland produziert.

Was ist das beste Koifutter?
Diese Frage lässt so schwer beantworten wie die Frage nach dem besten Auto. Wir bei pondware Pure haben wir es uns zur Aufgabe gemacht hochwertige Zutaten zu einem attraktiven Preis ins Pellet zu packen und eine schlanke Kostenstruktur führt deshalb zu einem sehr attraktiven Preis- Leistungsverhältnis.

Wie oft muss man Koi füttern?
Für optimales Wachstum der Koi sind viele kleine Portionen über den Tag verteilt von Vorteil. Anhand des Gewichts der Koi, der Wassertemperatur und dem Alter der Koi wird die Futtermenge pro Tag festgelegt. Im Sommer bei Wassertemperaturen über 20°C kann 1% des Fischgewichts pro Tag eine passende Richtgröße sein, während bei tiefen Temperaturen im Winter wenige Pellets am Tag schon ausreichen können. Die Fütterung per Futterautomat ist insbesondere in der warmen Jahreszeit von Vorteil, da über den Tag verteilt automatisch viele Fütterungen durchgeführt werden können.

Kann man Koi zuviel füttern?
Vermehrte Koiausscheidungen oder Fressunlust sind mögliche Symtome für Überfütterung. Mittelfristig können die Kiemen geschädigt werden, insbesondere in Verbindung mit hohem Proteingehalt und hohem pH-Wert. Bei Futtergaben im Rahmen unserer Futterempfehlung von 0,2 bis 1% des Koigewichts täglich ist eine Überfütterung nahezu ausgeschlossen.

Sollen Koi für den Winter konditioniert werden?
Bei einer kalten Überwinterung gehen Koi in eine Art Winterruhe und der Kreislauf verlangsamt sich deutlich. Dadurch verbrauchen Koi möglichst wenig Energie, gleichzeitig nehmen kein oder nur wenig Futter auf. Unterm Strich zehrt der Koi in dieser Zeit von seinen Reserven und deshalb ist es wichtig, dass Koi vor dem Winter gesund und gut genährt sind.

Ist Sinkfutter auch während der Saison sinnvoll?
Die Beimischung von 30% Sinkfutter während der Saison hat sich als optimal erwiesen. Schüchtere Koi bekommen am Boden ihre Futterration ab, während die unerschrockenen Koi an der Oberfläche fressen. So wird der gesamte Bestand ausreichend mit Futter versorgt.

Zeigt alle 5 Ergebnisse

Zeigt alle 5 Ergebnisse